Neuigkeiten

14.08.2016, 19:58 Uhr
Beim CDU-Rundgang durch Gronau steht die gemeinsame Zukunft im Mittelpunkt
Rund 50 Kandidaten und Mitglieder aus Gronau, Eime und Duingen treffen sich – Gegenbesuch in Kürze geplant
Was ist in der Samtgemeinde Gronau anders als in Duingen? Welche Gemeinsamkeiten gibt es? Und was bedeutet das alles für die gemeinsame Zukunft? Diese Fragen werden die kommunalen Gremien in der Samtgemeinde Leinebergland in den kommenden Jahren intensiv beschäftigen. Im Rat der neuen Samtgemeinde werden dann Ratsleute aus Duingen, Eime und Gronau gemeinsam die Interessen der Bürgerinnen und Bürger der drei Mitgliedsgemeinden vertreten.

Um bereits im Vorhinein den Austausch noch weiter zu verbessern und insbesondere den Duinger Kandidatinnen und Kandidaten Gronau näher zu bringen, hatten die CDU-Samtgemeindeverbände Duingen und Gronau am 4. August 2016 zu einem gemeinsamen Rundgang durch Gronau eingeladen. Rund 50 Mitglieder und Kandidaten ließen sich zunächst vom Gronauer Stadtheimatpfleger Dieter Schütte durch die Leinestadt führen. Im Mittelpunkt standen wichtige Etappen der Stadtgeschichte, die der Experte anhand von Kirchen, Gebäuden und Plätzen sehr anschaulich erläuterte.

Anschließend informierte Sabine Hermes, Vorsitzende der CDU-Fraktion im Gronauer Samtgemeinderat, bei einem Zwischenstopp am Schulzentrum über die Schwerpunkte der Kommunalpolitik. Zum Abschluss ließen die Teilnehmer den Tag bei Bratwurst und kühlen Getränken im Schützenhaus ausklingen. Ein Gegenbesuch in Duingen wird in Kürze stattfinden.

Bilderserie

Suche